St. Jakobus

Unsere Gemeinde

Thomas von Aquin, Albertus Magnus und Liebfrauen, so heißen die drei Kirchen, die in Langen die katholische Gemeinde St. Jakobus bilden. Jeder Messdiener hat seine eigene Verbindung zu einer dieser drei Kirchen. Hier habt ihr einen kleinen Überblick über „Thomas“, „Alma“ und „LF“.


Kirche Hl. Thomas von Aquin

Kirche Hl. Thomas von Aquin
Kirche Hl. Thomas von Aquin

Die 1966 errichtete Kirche befindet sich im beschaulichen Stadtteil Oberlinden. Am 14. Dezember 1968 wurde sie vom damaligen Mainzer Bischof Hermann Kardinal Volk geweiht. Aktuell haben wir ca. 40 Messdienerinnen und Messdiener, die während der Messen den Pfarrer unterstützen.

Inoffiziell  gilt „TvA“ als das Herz der Langener Messdienerarbeit!

Oberminis von „TvA“:

Robin Laura


Kirche St. Albertus Magnus 

Kirche St. Albertus Magnus
Kirche St. Albertus Magnus

Nach nur zwei Jahren Bauzeit durfte Bischof Karl Kardinal Lehmann am 31. August 1985, die größte katholische Kirche in Langen weihen. Die neue St. Albertus Magnus  Kirche wurde am selben Ort errichtet, an dem zuvor bereits die alte Kirche stand. Aufgrund von Einsturzgefahr musste diese 1979 abgerissen werden. Aktuell gehören  ca. 40 Messdiener zu „Alma“ die sich besonders durch ihren Fleiß auszeichnen.

Obermini  von Alma:

Florian Tront
florian.tront@gmx.de


Liebfrauen

Liebfrauen Kirche
Liebfrauen Kirche

„Klein aber fein“ – Diese Beschreibung passt am besten zur Liebfrauenkirche. Bereits 1892 wurde mit dem Bau des kleinen Gotteshauses begonnen. Nur ein Jahr später konnte die damit älteste katholische Kirche in Langen eröffnet werden.
Nach einer großen Renovierung ist die Kirche seit August 2011 in neuem Gewand zu sehen.

 


Auch interessant:

Auf der Gemeindehomepage finden Sie alle wichtigen Informationen zu katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus Langen.

Mehr erfahren