Messdienerfreizeit 2021 – Rückschau

Endlich wieder Messdienerfreizeit!

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Freizeit im letzten Jahr leider nicht stattfinden. Dieses Jahr verbrachten hingegen 30 Messdiener, darunter auch ihre Gruppenleiter, aus Langen, Egelsbach und Erzhausen, die Messdienerfreizeit endlich wieder gemeinsam, eine Woche lang in dem wunderschönen Örtchen Sayda in Sachsen.

Das weiträumige und gut erhaltene Landhaus bot mit seinen vielen Zimmern und Fenstern nicht nur genügend Unterkunftsmöglichkeiten, sondern auch unzählige, schöne Aussichten auf die umherliegende Natur.
Die uns umgebenden Grünflächen und flachen Felder boten großartige Möglichkeiten für die gemeinsamen Aktionen und Spiele.

Am Sonntag ging es für unsere Messdiener, aufgrund diverser Corona-Auflagen zum ersten Mal ohne gemeinsamen Gottesdienst und auch nicht in der Albertus-Magnus, sondern in der Thomas von Aquin Kirche los.

Nach der fünfstündigen und gut überstandenen Busfahrt konnte die Neugier bezüglich des diesjährigen Mottos kaum noch zurückgehalten werden.
Als dann jedoch die „Jedi-Ritter“ auftraten und zum gemeinsamen Handeln gegen die bösen Mächte der Galaxis aufriefen wurde das Motto „Star Wars“ endlich bekannt gegeben.

In der „Kantine“ wurde gemeinsam zu Mittag gegessen und durch unterschiedliche Stationen und Aufgaben gelernt, was es heißt ein guter „Jedi-Ritter“ zu sein. Gemeinsam wurde schlussendlich die Senatorin „Amidala“ aus den Fängen der bösen Jedi-Ritter befreit.

Auch der sogenannte „Kasinoabend“ – an diesem wurden viele lustige Spiele angeboten – und die Gestaltung der Postkarten an die eigene Familie sowie die Gemeinde, im Rahmen der Postkartenaktion, sorgten für Unterhaltung.

Abwechslung zum sonst so aufregenden Programm gestaltete sich ebenfalls durch den zusammen vorbereiteten Gottesdienst, welcher im Anschluss gemeinsam gefeiert wurde.

Die morgens sowie abends von Pfarrer Neff persönlich gehaltenen Impulse, lieferten stets einen guten Start in den Tag und schlossen diesen ebenfalls auf eine sehr angenehme Weise ab.

Während der gesamten Freizeit wurden die Messdiener außerdem mit köstlichem Essen verwöhnt; sei es ein leckeres Frühstück oder ein mit Liebe zubereitetes Mittagessen in der „Kantine“, alles wurde von unseren beiden großartigen „Küchenfeen“, Ellen Emmerich und Adrian Olschok ausgezeichnet vorbereitet.

Auch wenn die diesjährige Freizeit Corona- Auflagen, wie dem Tragen der Masken oder Testen, unterlag und der alljährlich Stadt und Schwimmbad Ausflug leider ausfallen musste, hatten wir dennoch gemeinsam eine wunderschöne Zeit und freuen uns bereits auf die nächste Messdienerfreizeit, kommenden Herbstes, welche vom 23. bis zum 29. Oktober 2022 stattfinden wird!

Kommentar hinterlassen